P3: Entwicklung eines flexiblen isothermen Reckschmiedeprozesses für die eigenschaftsgeregelte Herstellung von Turbinenschaufeln aus Hochtemperaturwerkstoffen

Geplant sind neue PDE-basierte Regelungskonzepte zur Stabilisierung optimaler Trajektorien. Dabei werden strukturmechanische Gleichungen linearisiert und in charakteristische Variablen transformiert.  Dies ermöglicht eine Herleitung von Lyapunov-Funktionen, welche eine Schranke an Störungen darstellen.

Die hergeleiteten algebraischen Feedback Regelungen sind unabhängig von der Diskretisierung. Existierende eindimensionale Resultate sollen auf mehrdimensionale Modelle erweitert werden und die Robustheit des Reglers bezüglich unsicherer Parameter soll untersucht werden. 

 

ANSPRECHPARTNER

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Bambach

Institut für Geometrie und Praktische Mathematik, RWTH Aachen University

Projektleitung: Prof. Dr. habil. Michael Herty 

Mitarbeiter: Stephan Gerster, gerster(at)igpm.rwth-aachen.de